Du willst die Kraft des Schreibens spüren? Melde dich für meinen Newsletter an!

Blogparade: Worüber würdest du gerne mal ein Buch schreiben?

"Was, du schreibst ein Buch?! Das ist ja großartig! Ich würde auch soooo gerne ein Buch schreiben! Ich habe schon ganz lange eine Idee. Naja, so ungefähr eine Idee. Mehr so ein Gefühl, dass ich was zu erzählen habe." Hast du es so oder so ähnlich schon einmal laut gesagt oder zumindest gedacht? Dann bist du hier genau richtig! Ich glaube, ganz viele Menschen haben (mindestens) eine Geschichte im Herzen, die sie gerne in die Welt bringen würden. Mit meiner Blogparade möchte ich dich ermutigen, den Samen für dein Buch in die Welt zu setzen! Erzähl doch mal, worüber würdest denn du ein Buch schreiben wollen?

Share this Post 

Table of Contents

Was ist eine Blogparade?

Bei einer Blogparade schreiben viele Blogger*innen zum selben Thema einen Blogartikel 👭🏻👭🏿👬🏽 

Wenn du einen eigenen Blog hast, dann sei unbedingt dabei! Wir helfen uns bei der Blogparade, unsere Sichtbarkeit als Blogger*innen zu steigern.

Falls du selbst keinen Blog hast, dann nutze doch die Kommentarfunktion hier unter meinem Blog, um deine Buchträume zu säen!

Als Leserin kannst Du Dich auf jeden Fall jetzt schon darauf freuen, bald ganz viele Aspirationen und  Geschichten von Gleichgesinnten zu lesen!

Worum geht es in meiner Blogparade?

 Das Thema meiner Blogparade ist: Worüber würdest du gerne mal ein Buch schreiben?

Gib es zu! Sag es laut! Du willst ein Buch schreiben!

Meine Blogparade ist ein Zeichen, es ist DIE Gelegenheit, deine Absicht laut in die Welt zu tragen.

Wann du es tatsächlich schreibest, ob heute, morgen, in einem Jahr, irgendwann – das ist völlig egal! Hauptsache, du nimmst das Flüstern in deinem Inneren ernst. Oder vielleicht ist es gar kein leises Flüstern, vielleicht ist es schon ein tiefes Brennen!

Schreib einen Blogartikel darüber, dass du eine Geschichte in dir spürst und dass du ein Buch schreiben willst. 

Vielleicht hast du schon einen Titel im Kopf. Oder du hast dein Traumbuchcover schon gebastelt. Oder du hast, so wie ich, eine Tochter die dein Cover für dich gestaltet hat, noch bevor du das erste Wort geschrieben hast ❤️

Mein Cover, designed von meiner Tochter, BEVOR ich mit dem Schreiben meines Buches begonnen hatte

So nimmst du an meiner Blogparade teil

  • Schreibe einen Blogartikel zum Thema: Worüber ich gerne ein Buch schreiben würde. Du musst natürlich nicht die Überschrift deines Blogs genau so nennen.
  • Verlinke in der Einleitung Deines Artikels meinen Blokartikel mit dem Aufruf zur Blogparade (einfach in der Adresszeile dieser Seite den Link kopieren): https://thewritingflow.com/blogparade-buch-schreiben
  • Veröffentliche Deinen Blogartikel und hinterlasse einen Kommentar unter meinem Blogartikel (unten auf dieser Seite) einen Kommentar mit dem Link zu Deinem Artikel.
  • Wenn Du magst, teile Deinen Blogartikel auf Social Media (Facebook, Instagram, LinkedIn) und verwende den Hashtag #ichwilleinbuchschreiben
  • Wenn Du keinen Blog hast, dann nutze gerne die Kommentarfunktion unter meinem Blog, um deine Buchträume mit uns zu teilen.

Hier ein paar Fragen, die Dich beim Schreiben inspirieren können

  • Hast du schon einen Titel oder ein Buchcover, das du immer wieder in die Hand nimmst und zu träumen beginnst?
  • Für welches Thema brennst du? Was ist dein Herzensthema, mit dem du Menschen berühren möchtest? 
  • Gibt es eine spezielle Erfahrung oder Herausforderung in deinem Leben, die du anderen Menschen durch ein Buch näherbringen möchtest?
  • Welche Art von Buch würdest du schreiben? Ist es ein Memoir, Roman, Sachbuch, Gedichtband, Kinderbuch oder etwas ganz anderes?
  • Warum glaubst du, dass dein Buchthema wichtig und relevant für andere Menschen ist?
  • Gibt es Autoren oder Bücher, die dich besonders inspiriert haben, dein eigenes Buch zu schreiben?
  • Welche Botschaft oder welchen Einfluss möchtest du mit deinem Buch in der Welt hinterlassen?
  • Wie würdest du vorgehen, um das Buch zu schreiben? 
  • Gibt es Forschung oder Recherchen, die du für dein Buch durchführen müsstest?
  • Welche Hindernisse oder Ängste haben dich bisher daran gehindert, dein Buchprojekt zu starten? Wie glaubst du könntest du sie überwinden?
  • Hast du bereits konkrete Schritte unternommen, um dein Buchprojekt zu verwirklichen? Wenn ja, welche?

Die Blogparade endet am 12. November 2023.

Bis dahin kannst du deinen Artikel veröffentlichen und hier in den Kommentaren verlinken. Während der Blogparade werde ich die Artikel unserer Blogparade in den sozialen Medien teilen.

Los geht’s! Mache mit und teile Deine Buchabsichten und Buchträume auf Deinem Blog und verlinke ihn hier unten in den Kommentaren.

 

12 Antworten

  1. Hallo Stefanie! Vielen Dank für dieses Blogthema. Ich gehe schon lange mit diesem Thema schwanger und habe es durch deinen Aufruf in meiner Prioritätenliste wieder nach vorne geholt. Ich habe kurzerhand meine Gedanken dazu in einem Blog https://ankecras.de/ein-buch-schreiben/niedergeschrieben. Ich hoffe, dass noch viele einen Kommentar bei dir lassen und dass auch ich dadurch von den Gedanken, die andere umtreiben, erfahre. Deine Websiteadresse habe ich abgespeichert und werde immer mal wieder auf deiner Seite vorbeischauen!
    Liebe Grüße
    Anke

    1. Liebe Anke, ich lese deinen wunderschönen Blogartikel an meinem ersten Urlaubstag auf einem … Bauernhof im Allgäu!! Wie passend ist das denn? Wir sind gestern Abend angekommen und durften gleich beim Melken dabei sein. Meine beiden Kinder, 6 und 8 Jahre alt, waren sehr interessiert. Allerdings eher von den Kälbern und den beiden Schweinen, als vom Melken. Wir haben frische Milch mit in unsere Ferienwohnung genommen – sie schmeckt viel besser als zuhause, meint meine Tochter. Ich finde deine Gedanken zu deinem Buch sehr spannend! Vielleicht könntest du ja jetzt den Herbst dazu nutzen, immer mal wieder kleine Schreibeinheiten einzulegen, in denen du einfach drauf losschiebst, ohne vorher ein Konzept zu haben. Schreibe deine Gedanken nieder. Gib dir selbst kleine Anregungen, z.B., der erste Tag der kleinen Kuh. Dann stellst du deinen Wecker auf 20 Minuten und schreibst einfach. So machst du es mehrere Tage, immer mit einem kleinen Impuls den du dir ja selbst geben kannst, inspiriert von deinen Buchideen. Wenn dein Notizbuch sich füllt, lies deine Texte, und vielleicht liegt die Antwort auf deine Frage dann schon vor dir. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir in Kontakt bleiben und du mir erzählst, wie es dir damit geht. Alles Liebe! Stefanie

      1. Liebe Stefanie! Gerne werde ich dich auf dem Laufenden halten. Anfang nächsten Jahres bekommen wir einen Melkroboter und dann habe ich hoffentlich mehr Zeit für das Buchprojekt. Bis dahin haben wir noch Bau- und Erntestress und ich bin bei Judiths Blog Suite dabei und arbeite an meiner Website. Im Moment weiß ich nicht, wo mir der Kopf steht. Aber deine Blogparade hat dieses Vorhaben wieder in den Vordergrund gerückt.
        Liebe Grüße
        Anke

    1. Liebe Marita, ich liebe deinen Ansatz: Eigentlich will ich gar kein Buch schreiben, aber ich beginne mal zu schreiben, dann küsst mich während des Schreibens schon die Muse! 🙂 Das funktioniert wirklich, wie wir beide aus Erfahrung wissen 🙂 Ich bin genau so vorgegangen bei meinem Buch, das ich gerade zu Ende schreibe. Ich glaube, du hast jetzt mit deinem Artikel einen Samen gelegt, der wachsen wird. Ich freue mich sehr, dass ich jetzt auf deine Arbeit aufmerksam geworden bin! Alles Liebe! Stefanie

  2. Liebe Stefanie,
    allzu gerne habe ich deine Idee aufgegriffen und einen Blogbeitrag dazu geschrieben! Mir ist vollkommen klar, welches Buch ich mich nicht (fertig) zu schreiben traue und warum.
    Das Schreiben dieses Blogartikels hat mir neuen Mut gebracht, daher hoffe ich, dass ich es doch noch in die Welt entlassen werde: Das Buch, das ich mich nicht zu schreiben traue.
    Arbeitstitel meines Buches:
    „Von der Leidstute zur Leitstute – wie meine Pferde mir zeigen, wer ich wirklich bin“
    https://www.muehelose-wirklichkeit.de/worueber-ich-gerne-mal-ein-buch-schreiben-wuerde/
    Danke für dieses tolle Blogparadenthema!

  3. Hach – ein Buch schreiben – mein großer Traum, nur fehlt schlicht die Zeit. Nicht mal zu einem Beitrag darüber hat es gereicht. Vor einem Jahr hatte ich eigentlich den Gedanken gefasst, nicht mit einem Buch, sondern mit einzelnen Geschichten zu einem mir wichtigen Thema zu starten. Diese Geschichten / Kapitel wollte ich hinter eine Paywall packen (Patreon o.ä.). Aber über einen ersten (unveröffentlichten) Blogbeitrag kam ich nicht hinaus.

    Aber ich hoffe, dich freut mein Kommentar quasi als „Kurzbeitrag“ auch. Als Thema hätte ich „Trisomie 21 – mein Leben als Schwester mit Härtefall“.
    Mal schauen, wann und ob ich je den Mut finde, darüber öffentlich zu schreiben. Im Hinterkopf bleibt die Idee auf jeden Fall und wächst und gedeiht.

    LG Miriam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You might also like

Be the first to know about new Posts & Workshops

Sign up here for the newsletter so that you can receive a notification.

de_DE

The Writing Flow-Newsletter

Finde deine Quelle der Kreativität und werde Teil der Writing Flow Community.

Dr. Stefanie Brodmann
stefanie@thewritingflow.com